Die Einsatzausbildung 1

Die Einsatzausbildung beginnt mit der Teamausbildung sowie der Spezialisierung der Jagdkommandosoldaten.

Um in schwierigen Einsätzen erfolgreich zu sein, müssen die Jagdkommandosoldaten ein perfektes Team bilden. Dazu ist ein hohes Maß an Fachwissen und Können erforderlich. Dies wird durch Spezialisierung der einzelnen Jagdkommandosoldaten erreicht. Jedes Teammitglied ist in einem der Bereiche Waffentechnik, Sanität, Funk und Kommunikation sowie Sprengtechnik spezialisiert.

Die Einsatzausbildung beinhaltet zusätzlich die Fallschirmsprungausbildung, eine intensive Überlebensausbildung, eine umfangreiche Häuserkampfausbildung, eine Gebirgsausbildung im Sommer und im Winter, ein Fahrtechniktraining im schwierigen Gelände sowie die amphibische Ausbildung. Weiters werden die Fähigkeiten im Bereich der Sanitätsversorgung weiter aufgebaut. Regelmäßiges Scharfschießen und die Ausbildung an schweren Waffensystemen erhöhen die Einsatzbereitschaft weiter.

Im Rahmen einer zweiwöchigen Abschlussübung können die Teams ihre gesamten bisher erworbenen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Mit dieser Übung endet die beinahe zweijährige Jagdkommando-Grundausbildung und den Soldaten wird das begehrte Jagdkommando-Abzeichen verliehen.

Sechs Jagdkommando Abzeichen auf grünem Untergrund 15% der Bewerber erhalten am Ende dieses Abzeichen

Ab diesem Zeitpunkt sind die Jagdkommandosoldaten einsatzverwendbar. Nach Einteilung in einem der Einsatzverbände folgen regelmäßige Übungen im In- und Ausland, eine zusätzliche Spezialisierungen mittels Freifall-, Scharfschützen- und Kampfschwimmerausbildung, sowie Auslandseinsätze.